Data Matrix Code für Handelspackungen

Im Zuge der Fälschungsrichtlinie wurde für verifizierungspflichtige Arzneimittel der Data Matrix Code etabliertet. Mit diesem Code ist eine vielfältige Kennzeichnung von Handelspackungen möglich.

Im Produktcode bzw. PPN-Code stehen dem Handel alle notwendigen Daten wie PZN, Verfalldatum, Chargen-bezeichnung und Seriennummer zur Verfügung.

Die Codierung im DMC weist zudem folgende Vorteile auf:

  • platzsparend, denn der Code nimmt lediglich 10% der Fläche eines linearen Codes ein
  • variabel in Bezug auf die Dateninhalte; denn der Code kann vom Produktcode über Unique Identifier mit allen vier Elementen zur Verifizierung bis weitere Datenelemente wie z.B. eine URL für den produktspezifischen Internetlink enthalten
  • international eindeutig, wenn die PZN in einer PPN oder einer NTIN ummantelt ist
Bei fixen Dateninhalten, wie z. B. der PZN, kann der DMC vorbedruckt und bei variablen Daten, wie      z. B. Chargenbezeichnung und Verfalldatum, inline auf die Packung aufgebracht werden.
 
Weitere, detaillierte Informationen zur Codierung von verifizierungspflichtigen Arzneimitteln gemäß Fälschungsrichtlinie, aber auch zur Kennzeichnung von Medizinprodukten sowie andere Anwendungsbeispiele finden Sie in folgenden Dokumenten:
 

Spezifikation PPN-Code für Handelspackungen
Technische Spezifikation zur Codierung

PPN-Code Specification for Retail Packaging EN
Technical Specification of PPN-Code


 

IFA Codingsystem
SecurPharm
Informationsstelle für Arzneispezialitäten – IFA GmbH