Ihre Frage ist nicht dabei?

Schreiben Sie uns eine
E-Mail mit der Frage an:
ifa@ifaffm.de

FAQ

Unsere FAQ (Frequently Asked Questions) enthalten Antworten auf die meisten Fragen, die uns regelmäßig gestellt werden. Die Fragen sind sortiert nach den entsprechenden Themenbereichen. Falls Ihre Frage nicht dabei ist, können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren.



Alles aufklappen
Alles zuklappen


Pharmazentralnummer – PZN

Wie wurde aus der 7-stelligen eine 8-stellige PZN?
Der 7-stelligen PZN wurde eine Null voran gestellt, d. h. mit einer führenden Null versehen und damit auf 8 Stellen erweitert. Unverändert bildet die letzte Stelle die Prüfziffer.
Bleiben die 7-stelligen PZN erhalten?
Ja, die bisherigen 7-stelligen PZN bleiben auch nach der Erweiterung auf 8 Stellen durch Einführung einer führenden Null hinsichtlich der Ziffernabfolge sowie in Bezug auf ihren Informationsinhalt unverändert.
Wie werden vorab zugeteilte 7-stellige PZN behandelt?
Vorab zugeteilte 7-stellige PZN wurden zum 01.01.2013 in 8-stellige PZN gewandelt und stehen nach wie vor zur Verfügung.
Können die führenden Nullen einer PZN weggelassen werden?
Nein, eine PZN ist definiert mit 8 Stellen.
Sorgt die Prüfziffer auch weiterhin für die erforderliche Sicherheit?
Ja, die Prüfziffer ist mit hrer Systematik unveränderter Bestandteil der PZN und gibt weiterhin die erforderliche Sicherheit.
Wie lange können Packungen mit aufgedruckter 7-stelliger PZN noch in den Markt gebracht werden?
Packungen mit 7-stelliger PZN können noch bis Ende 2019 in Verkehr gebracht werden. Auch nach Einführung der 8-stelligen PZN zum 01.01.2013 wurden und werden 7-stellige PZN von den einlesenden Systemen erkannt. Ergänzende Informationen finden Sie unter IFA-Informationen zur PZN.
Was ist beim Bedrucken von Packungen mit einer PZN zu beachten?
Es ist jeweils die vollständige PZN als Klartext und als Code anzugeben. Ergänzende Informationen finden Sie unter IFA-Informationen zur PZN.
Können die 8-stelligen PZN im Code 39 gedruckt und von Scannern gelesen werden?
Ja, der Code 39 kann 8-stellige Formate verarbeiten.
Wie kann die Verwechslung der codierten PZN mit einer GTIN-8-Kurznummer (früher EAN-8) ausgeschlossen werden?
Das Minuszeichen vor der PZN dient als Identifier (z. B. - 12345678) und bewirkt, dass der Codeleser die Ziffernfolge als PZN interpretiert.
Wann wurden die IFA-Infodienste erstmalig mit 8-stelligen PZN ausgeliefert?
Die IFA-Infodienste wurden erstmalig zum Veröffentlichungstermin 01.01.2013 mit 8-stelligen PZN ausgeliefert.
Wann hat die IFA die erste 8-stellige PZN mit führender Eins vergeben?
Die erste 8-stellige PZN mit führender Eins wurde zum Veröffentlichungstermin 15.03.2013 ausgegeben.
Alles aufklappen
Alles zuklappen
IFA Codingsystem
SecurPharm
Informationsstelle für Arzneispezialitäten – IFA GmbH